Richtig düngen

Wer einen schönen Garten oder Balkon haben möchte, muss seine Pflanzen bestmöglich mit Nährstoffen versorgen. Bei Auswahl und Dosierung von Dünger sind jedoch ein paar Regeln zu beachten.

Welche Nährstoffe braucht eine Pflanze?

Um vernünftig zu wachsen, brauchen ihre Pflanzen folgende Nährstoffe:

  • Stickstoff sorgt für reichlich Triebe und üppigen Blattwuchs.
  • Phosphor regt die Bildung von Wurzeln an.
  • Kalium stärkt die Pflanze.
  • Magnesium hilft der Pflanze, Chlorophyll aufzubauen.

Dünger führt der Pflanze die benötigten Nährstoffe zu, denn gewöhnliche Pflanzerde enthält nicht immer alle Nährstoffe in optimaler Zusammensetzung.

Wie viel Dünger braucht die Pflanze?

Die Produktverpackungen von Volldünger enthalten Dosierungempfehlungen. Diese ist jedoch nur ein Durchschnittswert. Sehr nährstoffreiche Böden wie Lehmböden benötigen weniger Dünger. Nährstoffarme, sandige Böden vertragen mehr Dünger.

Generell sollten Gartenfreunde Dünger jedoch sparsam dosieren. Überdüngte Pflanzen entwickeln weniger Blüten und sind anfälliger für Witterungsschäden.

Wann soll man düngen?

Pflanzen brauchen das Plus an Nährstoffen vor allem in der Wachstumsphase im Frühjahr und Frühsommer. Ab Mitte August, sollten Pflanzen nicht mehr gedüngt werden. In der Ruhephase in Herbst und Winter nehmen sie keine Nährstoffe auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen